Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
Google+
YouTube
YouTube
INSTAGRAM

The Challenge

Gemeinsam mehr erreichen - Denke nach und werde Fit

21. Februar 2017.Patrick.0 Likes.0 Comments

The Challenge ist eine am 27. Mai 2013 erstellte Gruppe mit derzeit über 400 freiwilligen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, welche an das Entwicklungspotential des Menschen glauben. Die stetige Arbeit an sich Selbst und die Entwicklung von Körper & Geist ist das gemeinsame Ziel der Gruppe.
Die Challenge macht einen nachweislich: Gesünder, klüger, bewusster und glücklicher. Und wie das funktioniert, erfährst du in diesem Beitrag.
Egal ob mehr Sport, eine gesündere Ernährung, Bildung oder die Diät – es gibt Dinge im Leben, von denen wir wissen, dass sie uns gut tun. Doch oft gewinnt unser innerer Schweinehund im Kampf zwischen Bequemlichkeit und Wachstum. Oder wie Goethe einst sagte: „Jeder will sein, aber keiner will werden.“
Doch tuen wir nichts, laufen wir Gefahr, irgendwann aufzuwachen und festzustellen, dass es zu spät ist um all die Dinge zu tun, die wir immer tun wollten.

In jeder der 4-Wöchigen Challenges gibt es diverse Gruppenziele.

Nachdem die Gruppe sich zehn Gruppenziele ausgesucht hat, kann jeder sich sechs dieser Punkte individuell für sich zusammenstellen.
Das sichert neben den kollektiven Zielen der Gruppe im allgemeinen auch die nötige Individuelle Gestaltung für jeden einzelnen.

Es findet ein täglicher Austausch statt über Themen wie:
Ernährung, Rezepte, Training, Trainingspläne, Meditation, Gesundheit uvm., sodass für das nötige know-how sowie für genügend Motivation gesorgt ist.

„Auch der weiteste Weg beginnt mit dem ersten Schritt“. Erfolg in jeglichem Bereich wächst oft nicht linear, sondern exponentiell und das schwierigste ist oft, der erste Schritt. Dann bildet sich Momentum. Dann haben wir unsere Komfortzone bereits verlassen. Dann wird es einfacher. Man sagt, es dauere in etwa 30 Tage um eine neue Gewohnheit zu etablieren. Und genau diese Zeit wollen wir gemeinsam miteinander verbringen.

Durch das Zusammenspiel der Gruppe, dem gegenseitigem täglichen Austausch, der zeitnahen Beantwortung sämtlicher Fragen und dem digitalen Festhalten der Erfolge gelingt es uns seit einigen Jahren anhaltende Erfolge im Bereich Rauchentwöhnung, gesunder Lebensführung, Sport und mentaler Leistungsfähigkeit sicherzustellen.

Patrick - The Challenge
Matze - The Challenge
Malte - The Challenge

Die zehn Auswahlpunkte von „The Challenge“ beinhalten dieses mal:

  • Jeden 2. Tag Sport
    Egal welches Buch man zur Hand nimmt, mit welchem Ernährungs- oder Gesundheitsberater man spricht. In Sachen Bewegung sind sich alle einig. Sport stärkt die Muskulatur, stärkt das Herz-Kreislauf-System, reguliert den Blutzuckerspiegel, reguliert den Blutzuckerspiegel und macht glücklich. Wieso also nicht anfangen?
  • mind. 1 Liter Wasser pro 25 KG Körpergewicht
    Die meisten trinken zu wenig Wasser. Doch Wasser ist mehr als nur durstlöschend. Genug Wasser zu trinken ist gut für den Stoffwechsel und gut für die Haut!
  • kein Fast Food
    Die meisten wissen es, doch die wenigsten vermeiden es gänzlich. Fast Food verdirbt den Geschmack, macht dick, erhöht durch enthaltene Transfettsäuren das Herzinfarkt- und Schlaganfallrisiko und hält nicht lange satt.
  • mindestens. 10 Seiten/Tag lesen (Sachbuch)
    Benjamin Franklin sagte schon: „Eine Investition in Wissen bringt noch immer die besten Zinsen.“ Wir bezahlen Menschen für Wissen, welches wir nicht haben. Doch nicht nur das…Lesen erweitert unseren Wortschatz, führt zu besserem Schreiben und stärkt u.a. die Aufmerksamkeit und Konzentration.
  • keine Drogen (Alkohol/Zigaretten/BTM)
    Drogen sind oft nicht nur teuer, sondern führen uns oft direkt in die Unbewusstheit. Oft sind es die legalen oder „weichen Drogen“ welche unterschätzt werden. Während die harten Drogen meist sofort einschlagen, sind es die weichen, dessen Folgen wir oft erst nach Jahren merken.
  • 20 Minuten/Tag meditieren
    Für viele immer noch Hokus-Pokus, doch mittlerweile – nicht zuletzt durch die Hirnforschung – hinreichend belegt. Meditation führt zu Harmonisierung der Hormonspiegel, verbesserte Gehirnkohärenz, gesundem Blutdruck, Rückgang von Herz-Kreislauf Risiken, steigert die allg. Zufriedenheit, steigert die Intelligenz, reduziert die Ausschüttung des Stress-Hormons Cortisol, fördert Kreativität, verbessert den Schlaf uvm.!
  • kein Fernsehen
    Es heißt: „sich berieseln lassen“. Durchs anschalten zum „abschalten“, dass ist meist das Motto. Das Fernsehen kreiert falsche Ideale und Erwartungen. Es fördert das Unglücklichsein und kostet Zeit und Geld. Lt. Statista sieht der durchschnittliche Deutsche 3,5h am Tag Fernsehen. Hochgerechnet sind das 2 Monate im Jahr vor der Glotze! Fernsehen fördert den Konsum durch bewusst platzierte Produkte in emotionalen „Peak Momenten“. Wusstest du, dass Lamborghini keine Fernsehwerbung macht, weil deren Zielgruppe kein Fernsehen schaut?
  • geben
    „beatius est magis dare quam accipere“ – Geben ist seliger denn nehmen, heißt es. Doch wieso? Nicht nur das Geben anhaltender glücklich und zufriedener macht. Zusätzlich programmiert ihr euch, indem ihr gebt, unterbewusst auf Reichtum. Was ihr eurem Gehirn subkommuniziert ist: Ich habe genug um anderen etwas zu geben.
    Jesus, Mutter Teresa, Ghandi, Mandela aber auch Bill Gates, Warren Buffet und viele weitere haben das erkannt.
  • Kalorien zählen (Überschuss/Defizit – je nach Zielsetzung)
    Die Essenz der Fettreduzierung und des Muskelaufbaus ist elementar auf diesen Punkt zurück zu führen. Egal ob low-carb, Paleo, Schlank im Schlaf oder wie die Diät auch heißen mag: Willst du Fett verlieren, musst du weniger Kalorien zu dir nehmen, als du verbrennst. Willst du Muskeln aufbauen, brauch dein Körper mehr Energie als er benötigt. Um das genauer einschätzen zu können ist das Zählen von Kalorien einer der hilfreichsten Werkzeuge. Auch hier heißt es: Alles ist schwer, bevor es leicht wird.
  • mind. 6 Stunden Schlaf / Tag
    „Schlaf macht schön“, heißt es. Schlaf ist nicht nur wichtig für die Regeneration und somit für den Muskelaufbau- und erhalt, sondern außerdem für die allgemeine Konzentrations- und Leistungsfähigkeit. Im Schlaf erhält der Körper außerdem optimale Möglichkeiten zur Entgiftung. Neben all diesen essentiellen Punkten ist Schlaf vermutlich nicht nur der schönste, sondern auch der einfachste Punkt der Challenge 🙂 

“It’s not going to be easy, it’s going to be worth it.”

Zig Ziglar

Weitere Infos bzgl. der Auswahlpunkte, Motivation und mehr findest du direkt in der „The Challenge“ Gruppe. Such dir deine sechs individuellen Ziele aus und bereite dich vor. Sei dabei und teile deine Erfolge mit anderen Gruppenmitgliedern! Die nächste Challenge beginnt in:

If custom countdown is giving an error you may need to enable javascript - please visit Support Center for support.

Jetzt kostenlos der The Challenge-Gruppe beitreten

Add comment

Impressum//Kontakt.