Bitte gehe zur Plugin-Konfigurationsseite und wähle die Option "Platziere sie manuell"

Die 3 Stufen der Persönlichkeitsentwicklung

9. Oktober 2019.Patrick.0 Likes.0 Comments

Die 3 Stufen der Persönlichkeitsentwicklung

1

Stagnation & Einsicht

Die erste Stufe ist zu erkennen, dass man nicht das Leben lebt, welches man gerne leben würde. Bekanntlich bedarf es erst einer Einsicht, zur Besserung.


Obwohl diese Stufe für einige offensichtlich zu sein scheint, ist sie das nicht.


Ich schätze, dass ca. 80% der Menschen in Deutschland, nicht das Leben leben, von dem sie immer geträumt haben und nicht wissen, wie sie es erreichen sollen.


Wir alle schauen uns in der Kindheit Charaktereigenschaften, Verhaltensmuster oder Glaubenssätze unserer Eltern ab.

Wie lebten deine Eltern? Waren sie mutig und frei und gingen einer Arbeit nach, die sie liebten?
Oder hatten sagten sie Dinge wie: "Man arbeitet nur um Geld zu verdienen und Leben zu können. Such dir eine Arbeit die sicher ist." oder “Arbeit darf kein Spaß machen!” ?


Es erfordert enorme Kraft, diese Dinge, die du ggf. seit der Kindheit nicht anders kennst grundlegend zu hinterfragen. Dieses hinterfragen setzt i.d.R. eines der 2 Folgenden Dinge voraus:

a) Inspiration oder
b) Verzweiflung


Ohne jene Erkenntnis und dazugehöriger Einsicht, dass man selbst Verantwortung übernimmt und etwas verändern kann, wird man zum Sklaven der Umstände.
Man wird vom Leben gelebt anstatt, dass man es selbst aktiv lebt und gestaltet.


2

Hustle

Sobald die Einsicht gewonnen ist, nicht das Leben zu leben, welches man leben will und nicht so glücklich zu sein, wie man sein will, kommt man nicht um die Frage umher:
Was fehlt mir?

Auf diese Frage gibt es scheinbar etliche Antworten. Hollywood & die Werbeindustrie sind stets bemüht dir zu sagen, was dir zu deinem Glück fehlt.

Der Traumpartner
Der Traumkörper
Das Traumhaus
Der Traumjob
Mehr Geld usw.


Und schon kommt die nächste Industrie, welche dir dabei helfen möchte, all das zu erreichen.
Die Persönlichkeitsentwicklung.


Die 2. Stufe, ist die Stufe des "hinzufügens" oder des optimierens.


Durch die Brille von "messbaren Ergebnissen" funktioniert das auch. Ich selbst veränderte durch die Persönlichkeitsentwicklung mein Liebesleben, meine Karriere und meinen Körper grundlegend.


Die Arbeit im Bereich der Persönlichkeitsentwicklung fokussiert sich i.d.R. - wie der Name es sagt - auf die Entwicklung der Persönlichkeit. Hierbei lohnt es sich, einmal einen genauen Blick auf das Wort zu werfen. Persönlichkeit kommt vom Wort “Persona” aus dem altgriechischen und heißt so viel wie “Maske”.

Man entwickelt also seine Maske, nicht zwangsläufig sein Selbst.


Es kann helfen enorme Erfolge im Außen zu erzielen - heißt jedoch nicht - dass man dadurch jemals “ankommen” wird oder nachhaltige Erfüllung findet.


Wenn dein Glück in Abhängigkeit von deinem Partner, deinem Erfolg oder deinem Körper steht - dann ist dieses Glück nicht bedingungslos und geht einher mit der Angst, diese Sachen wieder zu verlieren.


Man bleibt Sklave, nur halt mit mehr Geld, Sex oder Muskeln.


Der Markt der Persönlichkeitsentwicklung boomt. Logischerweise.

Persona

Die soziale Konditionierung in unserer westlichen Gesellschaft gibt uns vor, wie wir zu sein haben, um “gut” zu sein. “Fahre dieses Auto”, “Trage diese Kleidung”, “Bekomme diesen Job”, “verdiene mehr Geld” - dann bist du gut.


Wieso nehme ich mir das Recht heraus, darüber zu schreiben?


Weil ich einer davon war. 
Ich beschäftigte mich jahrelang mit Persönlichkeitsentwicklung, steckte tausende Euros in Bücher, Coachings und Vorträge und tat alles, um die Dinge zu erreichen, von denen ich mir mein Glück versprach - doch ich entfremdete mich, von mir Selbst!

Patrick - The Challenge




Die körperliche Veränderung und das Feedback machten mich Stolz - aber nicht erfüllt.

Um glücklich zu sein brauchte ich jetzt nicht mehr täglich Coca-Cola und Süßigkeiten, sondern das Gym und Eiweiß.


Ich blieb Sklave - ich veränderte lediglich den Spielplatz. 

Drei-Tage-Bart, schicke Uhr, Anzug, Krawatte und in jungen Jahren den Sprung in die Selbstständigkeit.


“Ich bin auf dem richtigen Weg” dachte ich - doch ich war alles andere als das.


Wenn ich heute dieses Bild sehe, sehe ich nicht mich.

Ich sehe mein vergangenes EGO. Ich sehe falsche Ideale und Ziele die ich krampfhaft zu realisieren versuchte, ohne zu erkennen, dass ich das, was ich suchte, dort niemals finden werde.


“Das Ego ist der «Ich»-Gedanke. Das wahre «Ich» ist das Selbst.”
~ Ramana Maharshi

Achtung:
Dieser Text richtet sich nicht gegen all diese Sachen. Es ist nicht schlimm all das zu haben. Im Gegenteil. Es ist nur nicht weitsichtig, all diese Dinge aus einem Mangel heraus anzustreben und unbewusst zu hoffen, damit endlich das zu bekommen, was einem immer gefehlt hat. 

“Das Glück gehört denen, die sich selbst genügen. Denn alle äußeren Quellen des Glückes und Genusses sind ihrer Natur nach höchst unsicher, misslich, vergänglich und dem Zufall unterworfen”

~ Arthur Schopenhauer

3

Ankommen

Einige, die im Außen bereits einige Erfolge hatten, werden jedoch erkennen, dadurch nicht wirklich das zu bekommen, was sie sich davon erhofft haben. Sie erkennen, dass das Ziel hinter dem Ziel immer war glücklich zu sein. Und dass jenes Ziel nur in sich und nie im Außen erreicht werden kann.


“Your visions will become clear only when you can look into your own heart. Who looks outside, dreams; who looks inside, awakes.” ~ Carl Jung

Manche haben auch ein Gefühl des Schams, weil sie denken:
“Ich habe doch eigentlich einen tollen Partner, genügend Geld oder einen tollen Beruf. Ich müsste doch eigentlich glücklich sein - bin es aber nicht”


Die 3. Stufe zeichnet sich zuwider der 2. nicht aus durch "hinzufügen" oder "optimieren" der eigenen Persönlichkeit, sondern durch das loslassen dieser.


An dieser Stelle fangen viele an sich mit sich Selbst, Religion oder Spiritualität zu beschäftigen. Sie beginnen, sich die großen Fragen des Lebens zu stellen.


In der dritten Phase passiert oft das, was man "erwachen" nennt.
In dieser Phase kann man ankommen und das finden, was man die ganze Zeit gesucht hat.



Wir leben in der reichsten Zeit der Geschichte mit einem nahezu unbegrenzten Zugang zu Wissen. 


Gerade in Deutschland sind, nachdem Deutschland wieder aufgebaut wurde, die Grundbedürfnisse nach Maslow mehr als gedeckt und damit einhergehend immer mehr Menschen auf der Sinnsuche.


Ich erzähle dir vermutlich nichts neues, wenn ich sage, dass man “das wahre Glück” nur in sich finden kann.

Diese Sprichwörtliche Wahrheit findet sich ferner in nahezu allen Weisheitslehren so oder so ähnlich wieder.

"Our souls are not broken that they should need repair, nor deficient that they should need anything added. Our souls need only to be uncovered and allowed to shine."
~ Rabbi Tzvi Freeman

In den letzten 10 Jahren habe ich jedoch festgestellt, dass wir in einer immer schneller werdenden Gesellschaft leben, geprägt von Leistungsdruck und Zielsetzungen.
Eine Gesellschaft, die zwar immer mehr hat, sich jedoch dabei zunehmend selbst verliert.

Wir haben mehr Uhren, aber weniger Zeit.
Wir haben mehr Kommunikation aber weniger echten Kontakt.
Wir haben mehr Wissen aber weniger Urteilsvermögen.
Wir haben dem Leben mehr Jahre gegeben, aber nicht den Jahren mehr leben.

Immer mehr Menschen spüren das und wollen ausbrechen. Sie haben die Schnauze voll.
Sie haben das Gefühl, dass ihnen etwas fehlt, was sie oftmals noch nicht einmal in Worte fassen können. Manche beschreiben es mit einem Gefühl der Leere. Andere sagen, sie haben das Gefühl “auf der Suche” zu sein oder den Wunsch “endlich anzukommen”.

Für genau diese Menschen habe ich die letzten 6 Monate Tag und Nacht damit verbracht Jahrhunderte altes Wissen diverser Weisheitslehren mit Ansätzen der Psychologie und Persönlichkeitsentwicklung in der richtigen Reihenfolge, einfachen Worten und treffenden Beispielen zu kombinieren.

Am 16.10.2016 hatte ich ein Erlebnis, welches mein Leben grundlegend verändern sollte und über das ich bisher geschwiegen habe. Nun ist es an der Zeit über meinen Schatten zu springen.

Erstmalig erzähle ich hier, was wirklich am 16.10.2016 geschehen ist.

Euer
Patrick Petersen

Add comment

Impressum//Kontakt.